4-MeO-PCP

Infos, Erfahrungsberichte und Tipps zu anderen dissoziativ wirkenden Substanzen.
Benutzeravatar
LeDieu
Punktesammler
Punktesammler
Beiträge: 1960
Registriert: 27.03.2009 - 21:14
Geschlecht: männlich

4-MeO-PCP

Beitragvon LeDieu » 05.01.2011 - 20:32

Hey
hab hier en halbes g rumliegen und bin enorm geil drauf das heute auszuprobieren. Bin mir der dosis leider noch nicht so ganz sicher aber dafür ist ja dieser thread und andere Foren da.

Werde mich etwas auf die suche machen und updates schreiben sobald ich was weiß bzw anfange :)

edit1:
hab jetzt was davon gelesendas der dosisbereich zwischen 100 und 400mg liegt jedoch diese angaben immer nur im bezug auf plugging gesehn. wäre für mich ne nicht unbedingt wünschenswerte konsumform. kann einer was zu nasal oder oral sagen?

Benutzeravatar
LeDieu
Punktesammler
Punktesammler
Beiträge: 1960
Registriert: 27.03.2009 - 21:14
Geschlecht: männlich

Re: 4-MeO-PCP

Beitragvon LeDieu » 09.01.2011 - 22:00

war einfahc mal mutig hab nach reichlicher recherche mich an 110mg oral gewagt und was soll ich sagen

war ganzschön überweltigt... nächstes mal lieber etwas weniger und bissl dran gewöhnen. nachwirkungen hielten nicht so lange wie man oft ließt (nächster tag total matsch etc war nix mit) aber die nacht war doch schon etwas hart... sehr realistische träume (als ichs endlich geschafft habe einzuschlafen) und ganzschön tiefe einblicke in mein leben. wusste mittendrin auch nichtmehr ob ich schlafe oder wach bin (bzw dachte das ich wachbin die ganze zeit aber es ist sehr unwahrscheinlich das ich um 5 uhr nachts auf der arbeit war:silly:)

betäubung war recht stark und am ganzen körper. motorische fähigkeiten waren auch sehr eingeschränkt und mit der sprache hats iwann auhc bissl gehapert (leicht lallend, zunge wollte nicht ganz gehorrschen)

man sollte also wenn man es zuerst ausprobiert und sich über dosis etc nicht sicher ist lieber recht weit unten anfangen... mal schauen wann ich wieder zeit finde denke aber im januar nichtmehr. werde dann mal 50-80 rum dosieren.

falls jmd plugging ausprobieren will sollte man auch die dosis dementsprechend nach unten anpassen. ziehen würde ich es nicht da habe ich recht schlechte stories drüber gehört (absolut widerwertiger geschmack etc)

hoffei ch konnte bissl licht ins dunkle bringen

Benutzeravatar
SwissStriker
Punktesammler
Punktesammler
Beiträge: 1781
Registriert: 19.10.2009 - 11:00
Geschlecht: männlich

Re: 4-MeO-PCP

Beitragvon SwissStriker » 09.01.2011 - 22:31

Danke für den Bericht, tönt Interessant =)

Benutzeravatar
+saibot+
Fortgeschrittener Insider
Fortgeschrittener Insider
Beiträge: 634
Registriert: 18.09.2007 - 16:21
Geschlecht: keine angabe
Wohnort: °void°

Re: 4-MeO-PCP

Beitragvon +saibot+ » 13.01.2011 - 21:09

4-meo-pcp
100mg, gepluggt
erstes dissoziativum, ausser n2o
dauer ca. 4-5h, mit "afterglow" ca.10h - bis leicht in den nächsten tag
erstes anzeichen ca. 5.min nach plugging
1 woche vorher, 1mg allergie test

das coming up fühlte sich an wie ein wenig alk mit der betäubung von lachgas.
schwindel zog auf und wurde immer stärker.
hatte das gefühl der ganze raum dreht sich.
eher "kaltes" gefühl mit schweisig-kalten extremitäten
erste koordinations schwierkeiten.
nach draussen gewankt und in den abfalleimer gekotzt.(hatte leider vorher was gegessen)

das lachgas gefühl wurde stärker und stärker.
rumlaufen war dann schwierig und sah verdammt komisch aus.
ich hatte kein richtiges gefühl mehr für entfernungen..innen wie aussen vom körper.
so das es sich z.b. anfühlte als seien meine arme und beine meterweit auseinander.. und doch nicht.
es hat sich angefühlt wie eine metall roboter spinne. mechanisch.
in den knien... rücken buckelig... und bei jedem schritt nach links bzw. rechts wankend..
meinen linken arm steiff nach unten, hand 90° seitlich abgestellt..
meinen rechten oberarm eng am körper, unterarm vorwärts kreisend/rudernd.

das mit dem kreisenden arm war strange.
für mich war es das normalste der welt das mein unterarm bei der forwärts bewegung kreist. er MUSS kreisen!
überhaupt meine ganze glöckner-roboter/fearandloathinginlasvegas-ether bewegungsweise.
so als wäre es ganz normal und immer so...trozdem wusste ich das dem nicht so war und das amüsierte mich.

die sprache war ziemlich verschoben/lallend... nur mit mühe ganze sätze rausbekommen.

der schwindel und die übelkeit hielten sich hartnäckig.
ich rief ein zweites mal nach den krähen..

habs mir dann aufm sofa bequem gemacht und gemerkt das das beste ist wen ich die augen schliesse und mich nicht bewege.
jede kleinste bewegung verusachte unmittelbar schwindel.
ab da rührte ich mich nur minimal und auch nur wen nötig.

musik (deepmix.ru und D'n'B set's) war da, aber nicht wichtig irgendwie.

ich "sah" (cev) gelegentlich schwache weisse "dämpfe".
der raum in dem ich war fühlte sich plötzlich sehr klein an und war irgendwo unten links ein kleines pixel.. weit weg.

lachgasig, noddig, kontemplativ...überschattet vom schwindel und dem kotzig-verätzten hals.

es trieb mich an ein bischen über leben und tod zu reflektieren.
im grossen und ganzen war das kopfkino/introspektion aber bescheiden...denke da kommt schon noch was bei höherer dos.

ca. 3,5 stunden nach der einnahme scheuchte ich meinen mitreisenden kumpel das graspfeichen zu stopfen.
bei ihm war keine übelkeit und weniger schwindel vorhanden.
das gras passte gut (wie mit n2o) und vertrieb auch ein bischen von der übelkeit.
der körper wurde ein bischen buzziger, ein bischen wärmer und das gefühl "spassiger"

danach eingentlich nur rumgelegen mit augen zu und nicht bewegen. opiat mässig.
kumpel dagegn wurde mit der zeit aktiv, lief rum und sprach was von es sei pushig!?

der :tilt: ging langsam zurück.

das schwindelgefühl bei jeder bewegung blieb den ganzen tag bis am abend.
koordination immer noch verwurstelt. an auto fahren ist nicht zu denken!
kiffen brachte es verstärkt hervor.
ziemlich nervig mit der zeit.

angst kam nie auf.
schlaf fand sich leicht.

am nächsten morgen wurde gleich gras verdampft (wake'n'bake) und das gefühl kam leicht zurück.
war gut gelaunt den ganzen tag.

das nächste mal werd ich 150mg pluggen, nichts essen und von anfang an nicht bewegen.

+saibot+

Benutzeravatar
LeDieu
Punktesammler
Punktesammler
Beiträge: 1960
Registriert: 27.03.2009 - 21:14
Geschlecht: männlich

Re: 4-MeO-PCP

Beitragvon LeDieu » 21.01.2011 - 17:23

+saibot+ hat geschrieben:glöckner-roboter/fearandloathinginlasvegas-ether bewegungsweise


bestätigt!

Benutzeravatar
Grim Reaper
Punktesammler
Punktesammler
Beiträge: 1038
Registriert: 20.10.2009 - 13:25
Geschlecht: männlich
Wohnort: NRW

Re: 4-MeO-PCP

Beitragvon Grim Reaper » 09.04.2011 - 14:09

75mg 4-meo-pcp (Gestern Abend).

Set: Etwas aufgeregt, aber sonst super gut drauf :)
Setting: @ home mit 3 Personen im Zimmer / Draußen (Raucherpausen)

t 0 : 22:40 Uhr Kapsel geschluckt
Anfluten geschieht im Vergleich zu Ketamin (nasal) wirklich sehr langsam, nach einer Stunde rund:
t 60min: (anhand der getätigten Notizen) herabgesetztes Schmerzempfinden, Gleichgewichtsstörungen (angenehm), Bewegungen sind "fließend", Sedierung im ganzen Körper spürbar, leicht euphorisierend.
t 70min: Sehr Entspannend, Euphorisch :), leichte CEV's, Sprachzentrum ist deutlich gestört, Tastsinn verändert, viele gleichzeitige Gedanken, aber wenn ich einen nennen müsst, wirds schwierig.
t 90-140min: Peak (schwer abzuschätzen wann genau). Sehr Dissoziative Gedankengänge (Keta-Like), ein Verschmelzen mit der Umgebung ist spürbar. Alles im angenehmen, euphorischen Bereich. Grammatikalisch korrekte Sätze bilden: Unmöglich ;) Kribbeln im ganzen Körper
t 140-160min: Draußen Laufen sieht lustig ohne ende aus, Gleichgewicht ist extrem verschobene, Zombi-Walk, Schlangenlinien, der Aufwand den man beim Laufen verspürt, ist (fast) nicht vorhanden, alles mehr oder weniger automatisch. Zwischendurch kleine Lachflashes :)
t 160-240min: Abklingen. Wirkung wird von mal zu mal schwächer, aber noch vorhanden. Sich mitteilen wird von Minute zu Minute "einfacher/machbarer".
t 240-300min: (fast) Alles wieder "normal", leichte Dizziness, leichtes Schwanken, aber Wirkung ist Gefühlt nicht mehr vorhanden.
t 300-360min: zzz' (irgendwann eingeschlafen, bin mir nicht sicher wann genau :P).

Fazit nach dem ersten 75mg Test: Gutes Dissoziativum! Hatte eig. einen etwas schlechteren Verlauf erwartet, allerdings war das echt ne feine Sache. Ich würde sagen es fühlt sich 70-80% an wie Ketamin, die restlichen 20-30% undefinierbar, aber nicht schlecht, anders halt :). Zum Afterglow: als ich aufgewacht bin war ich noch etwas müde, aber Einschränkungen in normalen Tätigkeiten sind nicht festzustellen (ggf. 5-10 Stunden Afterglow den man allerdings verschläft :P). Ich werde demnächst nochmal einen Versuch in Richtung 100-150mg machen, würde 75mg oral, am ehsten mit ca. 60-70mg Keta nasal Vergleichen, hat aber, für Menschen die beide Substanzen kennen einen anderen tough. Man könnte es durchaus mit Ketamin "verwechseln" wenn einem beides nicht bekannt ist.

€dit: Musik war eig. immer an, sehr angenehm, ich würd sagen wie bei Keta, die Musik wird als "passend" empfunden, fast egal welche :P.

@Ledieu / ++saibot++ : Jipp, auch bestätigt.

Benutzeravatar
Roh
verstorben
verstorben
Beiträge: 1189
Registriert: 25.03.2010 - 22:55
Geschlecht: keine angabe
Wohnort: Basel

Re: 4-MeO-PCP

Beitragvon Roh » 07.05.2011 - 17:40

+saibot+ hat geschrieben:gepluggt

Sorry für meine Unwissenheit, aber was ist "gepluggt"???

Ruhepol
Fortgeschrittener Insider
Fortgeschrittener Insider
Beiträge: 528
Registriert: 05.04.2011 - 17:11
Geschlecht: männlich

Re: 4-MeO-PCP

Beitragvon Ruhepol » 07.05.2011 - 17:55

rektal eingeführt, oder?

Benutzeravatar
Vene
Fortgeschrittener Insider
Fortgeschrittener Insider
Beiträge: 879
Registriert: 02.06.2009 - 01:31
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hyperspace

Re: 4-MeO-PCP

Beitragvon Vene » 07.05.2011 - 19:25

Buttplug ftw!

Benutzeravatar
Roh
verstorben
verstorben
Beiträge: 1189
Registriert: 25.03.2010 - 22:55
Geschlecht: keine angabe
Wohnort: Basel

Re: 4-MeO-PCP

Beitragvon Roh » 07.05.2011 - 19:33

I see.
Und wie geht das konkret? Ohne nachher Kacke an den Fingern zu haben???

Benutzeravatar
Vene
Fortgeschrittener Insider
Fortgeschrittener Insider
Beiträge: 879
Registriert: 02.06.2009 - 01:31
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hyperspace

Re: 4-MeO-PCP

Beitragvon Vene » 07.05.2011 - 20:13


Benutzeravatar
Roh
verstorben
verstorben
Beiträge: 1189
Registriert: 25.03.2010 - 22:55
Geschlecht: keine angabe
Wohnort: Basel

Re: 4-MeO-PCP

Beitragvon Roh » 07.05.2011 - 21:06

Vielen Dank @vene. Da bleiben ja keine Fragen mehr offen :D

Benutzeravatar
poiZEN
Legende
Legende
Beiträge: 10353
Registriert: 22.07.2008 - 12:14
Geschlecht: männlich
Wohnort: Planet der Affen

Re: 4-MeO-PCP

Beitragvon poiZEN » 08.05.2011 - 09:18

Vene hat geschrieben:http://www.land-der-traeume.de/forum.php?t=24271

zB


U made my day ... :todlach:

.



.
ups, EDIT: man soll sich über SaferUse nicht lustig machen!

Benutzeravatar
Shaawty
Punktesammler
Punktesammler
Beiträge: 1173
Registriert: 09.12.2010 - 12:07
Geschlecht: männlich
Wohnort: Burger King.
Kontaktdaten:

Re: 4-MeO-PCP

Beitragvon Shaawty » 11.05.2011 - 18:59

:shock: :shock: :kuckuck: :shock: :shock: hahaha
Word! poiZEN

poiZEN hat geschrieben:
Vene hat geschrieben:http://www.land-der-traeume.de/forum.php?t=24271

zB


U made my day ... :todlach:

.



.
ups, EDIT: man soll sich über SaferUse nicht lustig machen!

Benutzeravatar
Roh
verstorben
verstorben
Beiträge: 1189
Registriert: 25.03.2010 - 22:55
Geschlecht: keine angabe
Wohnort: Basel

Re: 4-MeO-PCP

Beitragvon Roh » 11.05.2011 - 21:31

jaaa, vor allem wenn die Wirkung stimmt.... Und es soll ja effizient sein....

Werde das die kommenden Tage mal testen, ohne Rücksicht auf euer Gelächter....


Zurück zu „Andere Dissoziativa (Lachgas, PCP ...)“