[2C-B] Dosierung oral

Erfahrungsberichte, Fragen etc. zu 2C-B, 2C-I, DOB usw.
Benutzeravatar
bluemechind
Admin
Admin
Beiträge: 8504
Registriert: 03.07.2007 - 14:31
Geschlecht: männlich
Wohnort: Zürich

[2C-B] Dosierung oral

Beitragvon bluemechind » 13.03.2010 - 14:31

Hallo liebe Leute!
Wie sieht es mit der oralen Dosierung von 2C-B aus? Auf Eve & Rave steht:

geschluckt 5 bis max. 25 mg

2C-B/2C-I wirken schon in kleinen Mengen. 2 mg mehr oder weniger können viel bewirken. Man sollte sich daher nur in kleinen Schritten an seine individuelle Dosis herantasten. Dosierungen über 25 mg werden auch von erfahrenen UserInnen als unangenehm stark empfunden.


1. Dosierung für Nicht-Drogen-anfällige/resistente Personen (m) @First Trip?
2. Dosierung für Psychedelika - anfällige Personen (w) @ FirstTrip?

Benutzeravatar
loefchen
Punktesammler
Punktesammler
Beiträge: 1151
Registriert: 03.09.2009 - 07:06
Geschlecht: keine angabe

Re: [2C-B] Dosierung oral

Beitragvon loefchen » 13.03.2010 - 14:50

Person A und B hatten je 38 mg 2C-B bei ca. 95-100 kg Körpergewicht und so gut wie nichts gemerkt (hatten aber schon angenehme 2C-I-Trips auf 25, 30 und 35 mg).

31 mg 2C-B nasal waren ganz gut, aber noch durchaus steigerbar.

Generell sind beide unemepfindlich.

Benutzeravatar
dope as usual
Ex-Moderator
Ex-Moderator
Beiträge: 3665
Registriert: 17.10.2005 - 17:32
Geschlecht: keine angabe

Re: [2C-B] Dosierung oral

Beitragvon dope as usual » 13.03.2010 - 21:32

Person X* hatte beim ersten Mal mit 20 mg oral einen sehr starken Trip, vor allem optisch. :shock:

* = psychedelikaanfällig (komisches Wort ;) )

Benutzeravatar
bluemechind
Admin
Admin
Beiträge: 8504
Registriert: 03.07.2007 - 14:31
Geschlecht: männlich
Wohnort: Zürich

Re: [2C-B] Dosierung oral

Beitragvon bluemechind » 14.03.2010 - 07:58

Hmm, und wirken tuts oral ja sicher genug gut, sind viele 2C-B Pillen unterwegs gewesen
letztes Jahr... Danke für die Antworten, machts mir nicht umbedingt leichter, aber ich denke,
10mg & 20 mg sollten reichen für den ersten Trip. Mfg

Benutzeravatar
Met
Fortgeschrittener Insider
Fortgeschrittener Insider
Beiträge: 701
Registriert: 15.06.2008 - 00:50
Geschlecht: männlich
Wohnort: Schweiz

Re: [2C-B] Dosierung oral

Beitragvon Met » 15.03.2010 - 16:52

Hatte letzten Samstag um die 18mg und das erste Mal, als ich 2c-b konsumierte, ca. 25mg. Auffallend ist der ziemlich klare Kopf (im Verhältnis zu LSD beispielsweise). Nüchternes Denken wäre übertrieben, aber man ist noch halbwegs fähig Konversationen zu führen ohne mitten im Satz abzudriften ;). Optisch kommen o.g. Dosen locker an normale Acid-Dosen heran (sprich um 150-200 Mikrogramm).

Würde mich Wunder nehmen was, auf die Optik bezogen gesehen, so ab 25-30mg abgeht :color:

Benutzeravatar
bluemechind
Admin
Admin
Beiträge: 8504
Registriert: 03.07.2007 - 14:31
Geschlecht: männlich
Wohnort: Zürich

Re: [2C-B] Dosierung oral

Beitragvon bluemechind » 15.03.2010 - 18:50

Danke vielmals für die vielen Antworten!
Jeder sagt ein bisschen was Anderes, auch aus meinem Bekanntenkreis.

Ich denke, 15mg und 25mg sollten reichen oral ;)
Mfg

Benutzeravatar
Schoggibohne
Ex-Moderator
Ex-Moderator
Beiträge: 2456
Registriert: 25.11.2008 - 17:36
Geschlecht: keine angabe
Wohnort: CH

Re: [2C-B] Dosierung oral

Beitragvon Schoggibohne » 29.05.2010 - 16:49

@blueme: ich nehme keine 15 mg :-)

ich fange mal ganz vorsichtig mit 7 mg an
hat jemand schon erfahrungen in diesem low-dose bereich gesammelt?

lg

Benutzeravatar
Klugscheisser
Inventar
Inventar
Beiträge: 2460
Registriert: 10.03.2008 - 20:02

Re: [2C-B] Dosierung oral

Beitragvon Klugscheisser » 02.06.2010 - 00:00

muss man eigentlich beim nasalen konsum auch kotzen?

Benutzeravatar
robertnesta
Fortgeschrittener Insider
Fortgeschrittener Insider
Beiträge: 893
Registriert: 30.01.2009 - 17:27
Geschlecht: keine angabe
Wohnort: NRW

Re: [2C-B] Dosierung oral

Beitragvon robertnesta » 02.06.2010 - 06:06

Kann man pauschal nicht sagen. Ich musste weder oral noch nasal kotzen ...

Benutzeravatar
LeDieu
Punktesammler
Punktesammler
Beiträge: 1960
Registriert: 27.03.2009 - 21:14
Geschlecht: männlich

Re: [2C-B] Dosierung oral

Beitragvon LeDieu » 02.06.2010 - 21:36

@schoggi

ich hab nur mal gelesen das die meisten 2C-X's in geringen dosen als "neuro enhancer" fungieren... so ca 1/10 der norameln rauschdosis soll wohl defintiv wirkung zeigen (2c-t-2 und 2c-t-7 waren da besonders effektiv soweit ich weiß)

also ich würde an deiner stelle wahrscheinlich ein bisschen mehr nehmen grade bei zu niedrigen dosierungen schließt man doch oft die falschen schlüsse über eine substanz. 10mg dürften kein problem sein. anders is das ganze natürlich zu betrachten wenn du ein extremes fliegengewicht bist. dann würde ich die 7mg vllt doch als ganz gut ansehen aber so 60-75 kilo würde ich wohl auf 10mg gehen.


wenns nich so unangenehm wäre würde ich ja empfehlen nasal zu probieren. durch den schnelleren wirkungseintritt isses einfacher nachträglich die dosis zu erhöhen.

Benutzeravatar
Schoggibohne
Ex-Moderator
Ex-Moderator
Beiträge: 2456
Registriert: 25.11.2008 - 17:36
Geschlecht: keine angabe
Wohnort: CH

Re: [2C-B] Dosierung oral

Beitragvon Schoggibohne » 03.06.2010 - 08:00

nasal müsste man dann aber weniger als 10 resp. 7 mg nehmen, oder?

ich bin 53 kg auf 175 ;-) ein ziemliches fliegenewicht.. und ich weiss nicht ob du meine psychedelica-biographie hier im forum schon ein bisschen kennst, aber auch seeehr empfindlich auf psychedelica und deshalb nun auch übervorsichtig ;-)

Benutzeravatar
robertnesta
Fortgeschrittener Insider
Fortgeschrittener Insider
Beiträge: 893
Registriert: 30.01.2009 - 17:27
Geschlecht: keine angabe
Wohnort: NRW

Re: [2C-B] Dosierung oral

Beitragvon robertnesta » 03.06.2010 - 09:16

Ja, nasal braucht man weniger, ist schneller drauf, aber auch schneller wieder runter.
14mg sind für meine Freundin mit 55kg eine ganz gute Dosis, aber es reagiert ja jeder unterschiedlich. Unter 10mg habe ich noch nie dosiert, kenne auch sonst niemanden, es sollte aber deutlich spürbar sein. Bei 2c-i habe ich schon von 5mg eine Wirkung, die weit über Placebo hinausgeht, aber mit Rausch noch nix zu tun hat.
Und was die Übervorsichtigkeit angeht: Ich finde 2c-b eine sehr einfach handzuhabende Substanz und würde es auch nicht wirklich zu den Psychedelika zählen. Gute Laune paart sich mit Optics, die Gedankenwelt ist weitgehend leicht kontrollierbar, mit 25mg oral kann ich immer noch ganz normale Gespräche führen ...

Benutzeravatar
Schoggibohne
Ex-Moderator
Ex-Moderator
Beiträge: 2456
Registriert: 25.11.2008 - 17:36
Geschlecht: keine angabe
Wohnort: CH

Re: [2C-B] Dosierung oral

Beitragvon Schoggibohne » 03.06.2010 - 12:09

ja das ist wahr.. deshalb möchte ich auch 2c-b nehmen, um mich wieder an die "langwirkenden" psychedelicas anfreunden zu können. die tatsache, dass man absolut klar und fast normal im kopf ist macht mich schon an!

der respekt, der noch deutlich mit angst gegenüber lsd verbunden ist, möchte ich zu einem angstlosen machen, bevor ich wieder längeranhaltende psychedelica nehme.. jedoch möchte ich diese angst nicht einfach verdrängen sonder wirklich verarbeiten.. von mir aus kann es jahre gehen. ich glaube jedoch, dass ich irgendeinmal wieder lsd nehmen werde :-) bzw. ich bin überzeugt davon.

Benutzeravatar
Klugscheisser
Inventar
Inventar
Beiträge: 2460
Registriert: 10.03.2008 - 20:02

Re: [2C-B] Dosierung oral

Beitragvon Klugscheisser » 03.06.2010 - 17:26

robertnesta hat geschrieben:Kann man pauschal nicht sagen. Ich musste weder oral noch nasal kotzen ...


die frage ist eigentlich ob man kotzen muss weil es den magen reizt, oder ob man kotzen muss weil es auf irgendwelche hirnregionen wirkt die das kotzen verursachen.

Benutzeravatar
robertnesta
Fortgeschrittener Insider
Fortgeschrittener Insider
Beiträge: 893
Registriert: 30.01.2009 - 17:27
Geschlecht: keine angabe
Wohnort: NRW

Re: [2C-B] Dosierung oral

Beitragvon robertnesta » 04.06.2010 - 07:02

Achso. Also es reizt meinen Magen schon, auch wenn ich nie kotzen musste. Nasal reizt es bei mir halt die Schleimhäute derart, daß ich ne Viertelstunde lang so aussehe, als hätte ich stundenlang geheult.
Ich würde also vom ersteren ausgehen.


Zurück zu „Phenethylamine“