2-FMA (2-Fluoromethamphetamine)

Erfahrungsberichte, Fragen etc. zu 2C-B, 2C-I, DOB usw.
Drupel

Re: 2-FMA (2-Fluoromethamphetamine)

Beitragvon Drupel » 01.02.2012 - 13:17

Sorry werd es doch net testen...!

Benutzeravatar
dorsalgia
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 04.08.2011 - 09:41
Geschlecht: keine angabe

Re: 2-FMA (2-Fluoromethamphetamine)

Beitragvon dorsalgia » 03.02.2012 - 14:37

hab 0,5g 2-fma hier rumliegen. Es stinkt bestialisch, das werde ich erst mal ausdünsten lassen.

Kann jemand was verlässliches zur Dosierung sagen?

Benutzeravatar
Backdraft
Inventar
Inventar
Beiträge: 2942
Registriert: 04.11.2010 - 10:28
Geschlecht: männlich

Re: 2-FMA (2-Fluoromethamphetamine)

Beitragvon Backdraft » 03.02.2012 - 15:10

dorsalgia hat geschrieben:hab 0,5g 2-fma hier rumliegen. Es stinkt bestialisch, das werde ich erst mal ausdünsten lassen.

Kann jemand was verlässliches zur Dosierung sagen?

Hier steht was von 50mg!
http://www.drugs-forum.com/forum/showth ... p?t=118090

Drupel

Re: 2-FMA (2-Fluoromethamphetamine)

Beitragvon Drupel » 04.02.2012 - 01:21

Und schon getestet @ dorsalgia? :color:

Benutzeravatar
Backdraft
Inventar
Inventar
Beiträge: 2942
Registriert: 04.11.2010 - 10:28
Geschlecht: männlich

Re: 2-FMA (2-Fluoromethamphetamine)

Beitragvon Backdraft » 05.02.2012 - 20:53

dorsalgia hat geschrieben:Es stinkt bestialisch, das werde ich erst mal ausdünsten lassen

Dann geh ich mal davon aus dass es keine Kristalle sind?

Benutzeravatar
Montag
Newbie
Newbie
Beiträge: 67
Registriert: 31.08.2010 - 15:59
Geschlecht: männlich
Wohnort: Berlin

Re: 2-FMA (2-Fluoromethamphetamine)

Beitragvon Montag » 06.02.2012 - 07:53

dorsalgia hat geschrieben:hab 0,5g 2-fma hier rumliegen. Es stinkt bestialisch, das werde ich erst mal ausdünsten lassen.

Kann jemand was verlässliches zur Dosierung sagen?


Also meines ist schneeweiß und fast geruchlos...wenn deines gelb und grobkörnig ist und stark strinkt, dann hast du 2-FA, jedcoh kein 2-FMA

Benutzeravatar
dorsalgia
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 04.08.2011 - 09:41
Geschlecht: keine angabe

Re: 2-FMA (2-Fluoromethamphetamine)

Beitragvon dorsalgia » 07.02.2012 - 16:08

Montag hat geschrieben:
dorsalgia hat geschrieben:hab 0,5g 2-fma hier rumliegen. Es stinkt bestialisch, das werde ich erst mal ausdünsten lassen.

Kann jemand was verlässliches zur Dosierung sagen?


Also meines ist schneeweiß und fast geruchlos...wenn deines gelb und grobkörnig ist und stark strinkt, dann hast du 2-FA, jedcoh kein 2-FMA


wie wärs, wenn du dann mal deine Erfarung postest?!

nein es ist kein 2-FA, sondern 2-FMA. Ich kenne beides.

Meine Erfahrung bisher: wie 2-FA, nur potenter. Also uninteressant...

Benutzeravatar
Montag
Newbie
Newbie
Beiträge: 67
Registriert: 31.08.2010 - 15:59
Geschlecht: männlich
Wohnort: Berlin

Re: 2-FMA (2-Fluoromethamphetamine)

Beitragvon Montag » 07.02.2012 - 16:19

Werds am WE testen. Da ich berufstätig bin kann ich mir kein unbekanntes RC mitten in der Woche reinhauen...Bericht folgt also

Benutzeravatar
PappenEimer
Insider
Insider
Beiträge: 364
Registriert: 25.03.2011 - 12:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hoch im Norden
Kontaktdaten:

Re: 2-FMA (2-Fluoromethamphetamine)

Beitragvon PappenEimer » 07.02.2012 - 23:46

Wäre super wenn ein paar mehr Berichte auftauchen würden. Hab heut mein Sample 2-FMA bekommen, trau mich aber noch nicht wirklich ran...

Btw ist meins auch relativ geruchslos. Es riecht minimal chemisch-beißend und auch süßlich, aber auch wirklich nur sehr gering. Wobei der ganz Brief schon so süßlich roch.

Benutzeravatar
Backdraft
Inventar
Inventar
Beiträge: 2942
Registriert: 04.11.2010 - 10:28
Geschlecht: männlich

Re: 2-FMA (2-Fluoromethamphetamine)

Beitragvon Backdraft » 12.02.2012 - 10:24

ZoCkER01 hat geschrieben:Wäre super wenn ein paar mehr Berichte auftauchen würden. Hab heut mein Sample 2-FMA bekommen, trau mich aber noch nicht wirklich ran...

Btw ist meins auch relativ geruchslos. Es riecht minimal chemisch-beißend und auch süßlich, aber auch wirklich nur sehr gering. Wobei der ganz Brief schon so süßlich roch.

Es soll wirklich wie 2-FA sein nur potenter. Bekomme in Kürze ein Sample und werde dann berichten.
Dosis liegt wohl zwischem 30-50mg, mehr nicht.

Benutzeravatar
Montag
Newbie
Newbie
Beiträge: 67
Registriert: 31.08.2010 - 15:59
Geschlecht: männlich
Wohnort: Berlin

Re: 2-FMA (2-Fluoromethamphetamine)

Beitragvon Montag » 12.02.2012 - 11:16

Hab gerad 50mg intus - Bericht folgt dann heut abend...sollte das Runterkommen scheiße sein, auch erst später ;-)

Benutzeravatar
Backdraft
Inventar
Inventar
Beiträge: 2942
Registriert: 04.11.2010 - 10:28
Geschlecht: männlich

Re: 2-FMA (2-Fluoromethamphetamine)

Beitragvon Backdraft » 12.02.2012 - 18:51

Montag hat geschrieben:Hab gerad 50mg intus - Bericht folgt dann heut abend...sollte das Runterkommen scheiße sein, auch erst später ;-)

Ich bin gespannt. Aufgrund der angeblich ordentlichen Euphorie wirds runterkommen bestimmt nicht ohne sein.

Benutzeravatar
Montag
Newbie
Newbie
Beiträge: 67
Registriert: 31.08.2010 - 15:59
Geschlecht: männlich
Wohnort: Berlin

Re: 2-FMA (2-Fluoromethamphetamine)

Beitragvon Montag » 13.02.2012 - 00:49

So, nun der versprochene Tripbericht:


Vorinformationen/Kontext:
Ich verwende RC´s nicht für Partyzwecke sondern primär funktional als Lern-und Arbeitsmittel. Deshalb bleiben bei mir auch exorbitant hohe Dosierung aus. Nasaler Konsum kommt bei mir auch nicht in Frage. Hab bisher Erfahrungen mit 2-FA, 4-FA, Desoxypripradol, Methylphendiat, DMAA, Modafinil und 2-Diphenylmethylpyrrolidine, Methiopropamine

Setting:
Schreibtisch, Notebook, viele Bücher, das Wochenede zum Arbeiten allein zu Haus

Anmerkungen
Im Folgenden werden nur die für meine Verwendungszwecke wichtigen Wirkungen/Effekte zusammengefasst. Ich hatte am Tag vorher schon gestetet und mit 10mg begonnen und mehrere male in geringen Mengen nachgelegt, daraus ergab sich dann die Initialdosis für die folgenden Berichte.


Zusammenfassung von 2 Tagen auf 2-FMA
Initialdosis: 50mg oral in Kapsel (feines weißes Pulver)

-------------------------------------------------
Wirkungseintritt nach ca. 20-30min
-es ist keine "Iam-in-your-face-substanz", die Wirkung kommt schön langsam, alles wird nach und nach stärker: Konzentration, Motivation, Wohlbefinden
-allmählich Steigerung des Wohlbefindens bis zur Euphorie, die ca. 20 min. bei mir anhielt
-leichter Bewegungsdrang, der sich aber in Grenzen hält
-sehr sehr klare Konzentration, aber zugleich richtig geil "chillig" (in dieser o.g. Dosis ohne Nachlegen)
-kein Appetitt, keine Teller, kein Kieferterror
-sehr sehr sampft und körpernah in dieser Dosierung, angenehm und schönes Wohlgefühl
-sehr wenig bis keine negativen Auswirkungen auf Kerz-Kreislauf-System

nach 3 Stunden: Nachlegen von 50mg oral
-die oben die oben beschrieben Wirkungen blieben dadurch für weitere 2 Stunden auf
einem konstanten Niveau; kurzer Euphorieschub 10-15min nach Einnahme
-Außnahme; die chillige-Komponete wird durch eine eher speedige ersetzt


nach 6 Stunden: Nachlegen von 50mg oral
-die oben beschrieben Wirkungen blieben dadurch für weitere 2 Stunden auf
einem konstanten Niveau; kurzer Euphorieschub 10-15min nach Einnahme

Runterkommen nach insgesamt 8 Stunden und 150mg
- Runterkommen ging auch sehr langsam und nicht abruppt
- leicht bis mittelmäßig depressive Stimmungslage
- hat m.E. psychotisches Potenzial in hohen Dosierungen
- Schlafprobleme: Wer 12 Uhr nachts ins Bett will, sollte nach 16 Uhr nix nehmen. Hab den Fehler gemacht und an einem Tag 30mg um 20 Uhr genommen - vor 5 Uhr morgens war da nix mit Schlafen.


Ein Paar Vergleiche zu 2-FA
------------------------------
-Wirkungen halten länger als bei 2-FA
-Nebenwirkungen sind umfassender und intensiver als bei 2-FA, aber weniger schlimm bei mir als bei Methylphendiat
-nicht so sehr "speeding" wie 2-FA (Ausschüttung von Noradrenalin wird bei 2-FMA vermutlich geringer sein)
-die Art der Konzentration ist anders: Bei 2-FA wird man zum klar denkenden Realisten, bei 2-FMA wird man zum klar denkenden Optimisten
-ich finde 2-FMA "gesünder" als 2-FA, lässt sich schwierig beschreiben, liegt wohl an der "Korpernähe" der Substanz

Fazit zu 2-FMA
- sehr gute Arbeitsdroge, sozusagen eine "get-thinks-done-drug"
- Hauptwirkungen (Konzentration, Motivation, Wohlgefühl) bleiben über mehrere Stunden konstant: ca. 3-4 Stunden mit 50mg oral (ohne Nachlegen)
- Nachlegen verlängert die Hautwirkungen, intensiviert diese jedoch nur geringfügig
- das Dazustacken von Coffein 100mg intensiviert zwar die Wirkungen, erhöht aber auch den abfuck

Wer Upper-Erfahrungen hat, dem würde ich eine Initialdosis von 50mg empfehlen, Unerfahrene könnten mit 30-35mg einsteigen.

Benutzeravatar
Backdraft
Inventar
Inventar
Beiträge: 2942
Registriert: 04.11.2010 - 10:28
Geschlecht: männlich

Re: 2-FMA (2-Fluoromethamphetamine)

Beitragvon Backdraft » 13.02.2012 - 14:06

@ Montag

Danke! Sehr hilfreicher Bericht. Nasal wirds dann etwas intensiver anfluten und die Hauptwirkzeit etwas kürzer sein nehm ich mal an.
Ich werde berichten nach der Erfahrung. ;)

Benutzeravatar
mcrew
Insider
Insider
Beiträge: 207
Registriert: 11.09.2009 - 18:41
Geschlecht: keine angabe
Wohnort: AT

Re: 2-FMA (2-Fluoromethamphetamine)

Beitragvon mcrew » 13.02.2012 - 21:30

@montag: bravissimo!


Zurück zu „Phenethylamine“