Aktuelle Zeit: 20.10.2014 - 08:03

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Alprazolam Infoblatt
BeitragVerfasst: 11.03.2012 - 04:03 
Punktesammler
Punktesammler
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2011 - 14:30
Beiträge: 1267
Wohnort: Clearwater Florida
Alprazolam (Xanax, Xanor, Tafil)
 
Alprazolam ist ein hochpotentes Benzodiazepin.
Es wirkt stark angstlösend und beruihgend.
Es wird hauptsächlich zur behandlung von akuten Panikstörungen und schweren Depressionenn einsesetzt.
Wie bei allen Benzodiazepinen besteht schon nacher kurzer
Einnahmedauer die Gefahr einer psychischen und körperlichen Abhängigkeit.
 
Alprazolam ist in folgenden Dosierungen erhältlich:
 
0.25mg,0.5mg,1mg und 2mg
(In CH gibt es auch die retardierten Tabletten)
 
Alprazolam flutet im vergleich zu anderen Benzodiazepinen schnell an, was oft erwünscht ist, was jedoch auch ein erhötes Abhängikeits Risiko mit sicht bringt.
 
- Wirkungungseintritt (oral): 20-45min
 
- Halbwertzeit: 6-12h
 
- subjektive Wirkdauer: 3-4h (Dosierung 0.5mg)
 
- Equivalenz:0.5mg Alprazolam entsprechen etwa 10mg                                
 Diazepam

Bitte um Vorschläge für Änderungen......Erweiterungen....


Zuletzt geändert von *Daywalker* am 11.03.2012 - 21:14, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alprazolam Infoblatt
BeitragVerfasst: 11.03.2012 - 12:02 
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2011 - 20:13
Beiträge: 3082
Wohnort: Scheinheiligkeit, Unrecht und Feigheit -> Deutschland
ich weiß, das passt net ganz ins Thema. Aber kann es sein, dass seitdem Withney Huston verstorben ist, sich auf einmal alle für Alprazolam (Xanax) interessieren? Oder war das Interesse schon vorher bei Alprazolam so groß?

Is mir so Persönlich aufgefallen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alprazolam Infoblatt
BeitragVerfasst: 11.03.2012 - 13:57 
Punktesammler
Punktesammler
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2011 - 14:30
Beiträge: 1267
Wohnort: Clearwater Florida
Hmmmm also bei mir hat das gar nix mit Whitney zu tun.... Hab eh gehört da wären Loras rumgelegen...aber egal....
Aplraz ist einfach mein Lieblingsbenzo weil es sehr stark angstlösend ist und dabei fast nicht müde macht.....bei mir auch in höheren Dosierungen :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alprazolam Infoblatt
BeitragVerfasst: 11.03.2012 - 20:00 
Insider
Insider
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2011 - 11:35
Beiträge: 330
Wohnort: Hoch im Norden
Eine Ergänzung der häufigsten Nebenwirkungen wäre vielleicht noch ganz gut :)

Einen großen Hype um Alpraz habe ich nicht mitbekommen können. Ich denke sogar, das Alprazolam eines der eher 'selten' verschriebenen Benzos ist. Diazepam und Lorazepam sind da wohl weitaus bekannter.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alprazolam Infoblatt
BeitragVerfasst: 11.03.2012 - 20:40 
Veteran
Veteran
Benutzeravatar

Registriert: 18.07.2011 - 14:09
Beiträge: 4102
Wohnort: I am higher than a plane an' I don' wanna -land
Neeneee, in USA is Xanax sowas wie Bier in Deutschland...etwas überspitzt ausgedrückt ^^

Aber in den Staaten fressen die Pillen wie Smarties, schon im jungen Alter ist das was recht normales.

Zitat:
Es wirkt stark angstlösend und beruhigend.

Zitat:
Es wird hauptsächlich zur Behandlung von akuten Panikstörungen und schweren Depressionen eingesetzt.

Zitat:
Alprazolam flutet im Vergleich zu anderen Benzodiazepinen schnell an, was oft erwünscht ist, jedoch auch ein erhöhtes Abhängigkeitspotenzial mit sich bringt. (? Fluten doch fast alle Benzos sehr schnell an)

Zitat:
- subjektive Wirkdauer 3-4h (Dosierung 0.5mg)


So, paar Korrekturen durchgeführt, ansonsten passt das ja ganz gut. Kurz und informativ - wozu ist das eigentlich? Das hab ich jetzt garnicht mitgekriegt. ^^


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alprazolam Infoblatt
BeitragVerfasst: 12.03.2012 - 08:20 
Veteran
Veteran
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2010 - 15:13
Beiträge: 6794
Wohnort: gerLand
depressionen ? ist mir neu.

erhöhtes abhängigkeits risiko durch schnelles anfluten ? kannst du das mal erläutern ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alprazolam Infoblatt
BeitragVerfasst: 12.03.2012 - 10:54 
Insider
Insider
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2011 - 11:35
Beiträge: 330
Wohnort: Hoch im Norden
d3votion hat geschrieben:
Neeneee, in USA is Xanax sowas wie Bier in Deutschland...etwas überspitzt ausgedrückt ^^

Aber in den Staaten fressen die Pillen wie Smarties, schon im jungen Alter ist das was recht normales.




Hehe okay, das stimmt wohl, habe das aber auch eher auf Deutschland bezogen. In den USA wird ja auch mit Oxycodon geradezu um sich geworfen wie hier mit Paracetamol :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alprazolam Infoblatt
BeitragVerfasst: 13.03.2012 - 17:49 
Insider
Insider
Benutzeravatar

Registriert: 31.07.2011 - 09:47
Beiträge: 235
Wär schon krass wenn die mit Oxys um sich schmeißen würden, da is ja sogar Pregabalin schon Shedule IV (?).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alprazolam Infoblatt
BeitragVerfasst: 13.03.2012 - 20:34 
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2011 - 20:13
Beiträge: 3082
Wohnort: Scheinheiligkeit, Unrecht und Feigheit -> Deutschland
d3votion hat geschrieben:
Aber in den Staaten fressen die Pillen wie Smarties, schon im jungen Alter ist das was recht normales.


Is zwar OT aber
Ich finde das echt heftig, das schon kleine Kinder Medikamente bekommen. Ich habe mal von so einem Scheißartzt im Alter von ca. 8/9 Antidepressiva bekommen und hatte extreme Nebenwirkungen:
-akustische Halluzinationen: Immer in der Nacht so ein Quietschen und dazwischen so schreie gehört.
-Daraus Folgend Extreme Angstzustände
-Suizidgedanken und sogar Versuche
-Streit gehabt in der Familie
Zum Glück hat das meine Mom das damals schnell wieder abgesetzt und meine Psyche konnte das auch verarbeiten, da ich heute vor sogut wie garnix Angst habe. Z.B. auf DPH habe ich zwar ab und zu Monster gesehn aber die Interessieren mich irgendwie aufm Trip, Keine Angst.
Ich bin nochmal Gut davongekommen.

Aber ich würde wenn ich ein Kind hätte, dem Kind niemals Irgendwelche Psychoaktiven Medikamente geben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alprazolam Infoblatt
BeitragVerfasst: 13.03.2012 - 22:59 
Veteran
Veteran
Benutzeravatar

Registriert: 18.07.2011 - 14:09
Beiträge: 4102
Wohnort: I am higher than a plane an' I don' wanna -land
:D Amikids rennen auf Benzos, Opis und Amphe rum....da ist es HART wenn sie Alkohol trinken...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alprazolam Infoblatt
BeitragVerfasst: 14.03.2012 - 12:26 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2012 - 17:43
Beiträge: 38
Hy,
Deine Mühe in allen Ehren, aber warum machst du das?
Dafür gibts doch Beipackzettel. Informationen die dort nicht aufgelistet sind, könnte man ergänzen, aber bisjetzt hast du ja nur eine unvollständige Kurzfassung der gängigen Beipackzettel gemacht. Schau mal bei den Links vorbei, reicht dir das nicht?
(no offense!)

http://www.apotheken-umschau.de/do/exte ... 88771.html
http://www.abz.de/apps/c25_teratioprodu ... ID=3&lID=2

(Das sind die 2 ersten Links gewesen, wenn man nach Alprazolam+Beipackzettel googelt.
Davon gibts bestimmt noch etliche anderen, in allen erdenklichen Sprachen)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alprazolam Infoblatt
BeitragVerfasst: 14.03.2012 - 12:31 
Veteran
Veteran
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2010 - 15:13
Beiträge: 6794
Wohnort: gerLand
d3votion hat geschrieben:
:D Amikids rennen auf Benzos, Opis und Amphe rum....da ist es HART wenn sie Alkohol trinken...


du vergisst da ritalin, zoloft, zop ( ambien), hustensaft, nasenspray, appetitzügler ( für die kleinen fetten :) ) uvm. wenn man teils so medizinische ami foren liest könnte man echt meinen, der film equilibrium sei gar nicht so unrealistisch als mögliche zukunftsvision.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alprazolam Infoblatt
BeitragVerfasst: 14.03.2012 - 13:05 
Veteran
Veteran
Benutzeravatar

Registriert: 18.07.2011 - 14:09
Beiträge: 4102
Wohnort: I am higher than a plane an' I don' wanna -land
Haha ja, der trifft das ganz gut.

Richtig übel...aber da sind sie ja selber dran Schuld, wenn man teils so whacke Gesetze hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Alprazolam Infoblatt
BeitragVerfasst: 17.03.2012 - 00:03 
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 11.10.2011 - 20:13
Beiträge: 3082
Wohnort: Scheinheiligkeit, Unrecht und Feigheit -> Deutschland
Aber gleichzeitig alles darauf setzen, das Cannabis ja verboten bleibt :spinn:
Boah...Die Politik is Hirntot :curse:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: alprazolam
BeitragVerfasst: 20.09.2012 - 19:16 
Insider
Insider

Registriert: 03.04.2008 - 18:32
Beiträge: 191
Wohnort: viennaCity
hi an alle..

möchte wieder beginnen, alprazolam zu nehmen, da es mir iM nicht so gut geht (depressionen, panikattacken usw)

nur was soll ich meinem hausarzt sagen?

hab nämlich die letzte packung verloren und das wird er mir kaum glauben...

gibt es ev "bessere" benzos zb anxiolit? kennt sich damit wer aus?

glg

glg


Zuletzt geändert von readY am 21.09.2012 - 13:52, insgesamt 1-mal geändert.
Themen zusammengeführt


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:



Gefällt mir:
Eve & Rave on Facebook



Möchtest du Eve&Rave finanziell unterstützen?
an Eve & Rave spenden